Werkstätten

Die Werkstätten gliedern sich in einen handwerklich-technischen und einen künstlerischen Bereich und bilden eine Brücke zwischen geistiger und handwerklicher Arbeit. Die Schüler erleben und erlernen in professionell und traditionell geführten Werkstätten die Grundlagen handwerklicher und technischer oder künstlerischer Berufe.

Hilfsbereitschaft, Sorgfalt, Ordnung und Geduld werden hier genauso vermittelt wie die eigentliche Fertigkeit. Manche Schüler entdecken in den Werkstattprogrammen Fähigkeiten, die ihnen im Unterricht mit seinen vorwiegend intellektuellen Anforderungen nicht unbedingt bewusst waren. Ganz nach ihrem persönlichen Anspruch stellen sich die Schüler ihr Nachmittagsprogramm zusammen, das aus einem zweitägigen und einem eintägigen Werkstattprogramm bestehen muss.

Die gewählte Zusammenstellung sollte mindestens für die Dauer von einem Jahr eingehalten werden. Zum Abschluss dieser Zeit können die Schüler Zertifikate über ihre handwerklichen Fähigkeiten, die Mitarbeit und die Leistung erhalten. Oft werden diese Zertifikate später als Praktikumsnachweis anerkannt.

Unser Angebot an handwerklich-technischen Werkstätten umfasst:

  • Schlosserei
  • Schreinerei
  • Gärtnerei
  • Bühnentechnik
  • Kochen

Bei entsprechender Nachfrage können angeboten werden:

  • Buchbinderei
  • Malerei
  • Medientechnik
  • Nähen
  • Film & Video

Unser Angebot an künstlerischen Werkstattprogrammen umfasst:

  • Druckerei
  • Fotografie
  • Malerei/Zeichnung
  • Töpferei/plastisches Gestalten
  • Werken (in der Unterstufe)

Werkstätten

„Das intensive kreative Arbeiten in der Kunst-Werkstatt hat mich nicht nur über die Schulzeit gerettet, sondern auch maßgeblich meinen beruflichen Weg bestimmt.“

Stephanie Kaak, Altlandheimerin