Julie-Kerschensteiner-Grundschule

Mit der Julie-Kerschensteiner-Grundschule können wir unser einzigartiges pädagogisches Modell – die Bildung an Kopf, Herz und Hand – für die gesamte Schulzeit, von der ersten Klasse bis zum Abitur, anbieten.

Das Besondere unserer Grundschule liegt, ergänzend zur ganzheitlichen Landheim-Pädagogik, in ihrer internationalen Ausrichtung. Neben der fundierten bayerischen Grundschulausbildung liegt der Fokus in Unterricht und Freizeit auf dem Erlernen von Englisch als erster Fremdsprache. Nach dem Modell des integrativen Sprachenlernens wird jeden Tag ein Fach im Teamteaching-Verfahren mit Muttersprachlern unterrichtet. Mit unseren beiden Gymnasien ist für Ihr Kind ein Übertritt nach der 4.Klasse, mit oder ohne Übertrittszeugnis, in gewohnter Umgebung möglich.

In der offenen Atmosphäre des Landheims bieten wir den Schülern verschiedenste Lernsituationen. Im Zentrum stehen das Experimentieren, Erforschen und Erkennen sowie das Suchen nach kreativen Lösungen. Es geht nicht allein um das Anhäufen akademischen Wissens. Wir möchten den Schülern vielmehr handlungsorientierte Fertigkeiten mit auf ihren Lebensweg geben, die es ihnen ermöglichen, sich eigenständig in einer globalisierten Welt zurechtzufinden. Bereits seit 1995 bietet das Landheim Schondorf ein Grundschulinternat in Kooperation mit der örtlichen Grundschule und blickt dadurch bereits auf mehrjährige Erfahrung im Primarbereich zurück. Bei Fragen zu unserer Grundschule steht Ihnen das Aufnahmebüro gerne zur Verfügung.

 

Tagesablauf Grundschule
07.00 Uhr Die Landgeimglocke läutet zum Wecken *
07.30 Uhr Morgenfeier: eine kurze Versammlung zum gemeinsamen Tagesbeginn mit Lesung, Musik oder Bildern - ein Moment, der anregen soll für den ganzen Tag. Anschließend gibt es ein reichhaltiges Frühstück. *
08.00 Uhr Fünf Stunden Unterricht, dazwischen eine halbstündige Brotzeitpause
12.30 Uhr Mittagessen an gedeckten Tischen - in festen Tischgemeinschaften (Mentorate), danach Zeit zum Ausruhen
13.45 Uhr Weitere zwei Stunden Unterricht. Innerhalb der täglichen Unterrichtszeit werden unter pädagogischer Anleitung die Hausaufgaben gemacht.
15.30 Uhr Mentoratsnachmittag (Montag), Ateliers, betreute Freizeit
17.30 Uhr Stille Stunde - Zeit zur Ruhe zu kommen oder zum Lernen
18.30 Uhr Abendessen *
19.00 Uhr Zeit zum Vorlesen, für Gespräche und Gemeinschaftsspiele mit den Hauseltern *
20.00 Uhr Bettgehzeit *

* betrifft nur Internatsschüler

Grundschule

„Unterrichtsinhalte werden überall vermittelt, das Drumherum hat uns geprägt und  zu gestärkten Individuen im Kreise wertvoller Freunde gemacht.“

Anita B. Gentzke, Altlandheimerin